nav_bak

 Freiwillige Feuerwehr Cramme

nav_bak
Wappen Cramme

 Hier gehts zur Gemeinde Cramme
www.cramme.de

wwwcrammede
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

 

Nr.: 5 vom 12.03.2008

Am 12.03.08 wurde die FFw Cramme um 15.00 Uhr zur Breiten Strasse alarmiert, mit dem Stichwort Menschenrettung. Gemeldet wurde, dass eine Person drohte aus dem Fenster zu springen. 15.02 Uhr rückte das TSF-W mit einer Stärke von 1 / 5 aus. Aus Gr. Flöthe rückte das LF 8/6 und der GW-Z an. Vor Ort war bereits die Polizei und ein RTW sowie das NEF aus Salzgitter. Eine Person drohte damit aus dem Fenster eines 2-Stöckigen Gebäudes zu Springen. Es wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr noch ein Sprungpolster angefordert. Die Polizei konnte allerdings der Person gut zureden, daß diese zu Vernunft kam und wieder zurück in die Wohnung stieg . Damit war der Einsatz für die Feuerwehr um 15.45 Uhr zu Ende und die Kräfte konnten alle wieder Einrücken.

Beteiligte Kräfte: Ortsfeuerwehren  Cramme, Gr. Flöthe sowie der Gemeindbrandmeister.

Fahrzeuge vor Ort: 1x TSF-W, 1x LF 8/6, 1x GW-Z, 1x RTW, 1x NEF, 1x Polizeifahrzeug,

Nr.: 4 vom 21.02.2008

Am 21.02.08 wurde die Feuerwehr Cramme um 12.35 Uhr zu einer Unklaren Rauchentwicklung in die Kornstrasse alarmiert. Nach einer Minute rückte das TSF-W mit einer Besatzung von 1 / 4 aus, 2 Minuten später folgt noch das MTF mit 2 weiteren Kameraden. Vor Ort erkundete der Gruppenführer in einer Küche, der Angriffstrupp rüstete sich mit Atemschutzgerät aus und eine Wasserversorgung wurde aufgebaut. Die Hausbesitzerin rief die Feuerwehr nachdem sie eine leichte Rauch-entwicklung hinter ihrem Küchenherd feststellte. Da bei Eintreffen der Feuerwehr nichts mehr zu erkennen war, wurde die Sicherung des Herdes herausgenommen und dann wurde der Herd noch einmal von der wand abgerückt, allerdings war hier auch keine Erkenntnis. Die Hausbesitzerin wurde darauf hingewiesen sich einen Elektriker kommen zu lassen, der den Herd überprüft. Damit war der Einsatz für uns Beendet und wir rückten nach 25 Minuten wieder ein.

Beteiligte Kräfte: Ortsfeuerwehren Cramme, Gr. Flöthe sowie der Stellv. Gemeindebrandmeister.

Fahrzeuge vor Ort:  1x TSF-W, 1x LF 8/6, GW-Z, 1x MTF

Nr.: 3 vom 28.01.2008

Am 28.01.08 rückte die FFw Cramme um 19.10 Uhr nach Achim aus. Gemeldet wurde ein größerer Feuerschein in einem Gutshof. Die Alarmierung sah Feuer 1 vor. Also rückten wir mit unserer Fachgruppe Lüfter mit TSF-W und dem MTW Richtung Achim aus. Vor Ort war bereits die Ortswehr Achim und die Stützpunktwehr Börßum mit den Löscharbeiten an einem Wohnmobil beschäftigt, welches den größeren Feuerschein verursachte. Gebäude- oder gar Personenschaden waren nicht beklagen. Da der Lüfter in diesem Fall nicht erforderlich war, konnten wir wieder einrücken.

Beteiligte Kräfte: Ortsfeuerwehren Achim, Börßum, Heiningen, Cramme, sowie
                                                         der Gemeindbrandmeister.

Fahrzeuge vor Ort: 1x TSF, 1x TSF-W, 1x LF 8, 1x LF 8/6, 1x TLF 16/25, 2x MTW

Nr.: 2 vom 25.01.2008

Der zweite Einsatz in diesem Jahr für die Feuerwehr Cramme war am Freitag, den 25.01.08. Um 13.20 Uhr heulten in Cramme die Sirenen und über Funk wurde uns mitgeteilt, dass wir uns auf dem Weg nach Ohrum machen sollten.

Alarmstichwort hieß Feuer in einer Scheune, da wir in Cramme eine Belüftungs-
gerät auf dem Fahrzeug haben werden wir in der Samtgemeinde zu allen größeren Feuern (ab Feuer 1) dazualarmiert. Am Einsatzort angekommen hieß es schon Feuer aus, denn es brannte lediglich ein Fahrzeug, das in der Scheune untergestellt war. Schweißarbeiten lösten den Brand aus. So konnte die FFw Cramme gleich wieder einrücken. Es ist ja auch immer wieder schön wenn die Feuerwehr mal nicht eingreifen braucht, dann kommt ja auch keiner zu Schaden.

Beteiligte Kräfte: Ortsfeuerwehren Ohrum, Dorstadt, Cramme, Heiningen,
                                                         Börßum, sowie der Gemeindebrandmeister.

Fahrzeuge vor Ort:  2x TSF-W, 1x TSF, 1x TLF 8/24, 1x TLF 16/25, 1x LF 8/6, 1x LF 8, 2x MTW

Nr.: 1 vom 01.01.08        

Der erste Einsatz der Feuerwehr Cramme war gleich noch am Neujahrsmorgen zu bewältigen, um 2.30 Uhr heulten die Sirenen im Dorf und über Funk hieß es, wie schon in 2007 öfter, Containerbrand im Leinder Weg. 12 Kameraden rückten aus um den im Vollbrand stehenden Papiercontainer zu löschen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da der Container ziemlich voll war und wir den Container nicht richtig aufmachen konnten um bis in die untersten Lagen des Feuers zu gelangen. Die Löscharbeiten dauerten ca. 40 Minuten, dann hieß es Feuer aus und wir konnten wieder einrücken.

Beteiligte Kräfte:   12 Kameraden der Crammer Wehr
                             Stellv. Gemeindebrandmeister
                             FFw Gr. Flöthe konnte die Alarmfahrt abbrechen

Fahrzeuge vor Ort: TSF-W und MTF der FFw Cramme
                              LF 8/6 und GW-Z der FFw Gr. Flöthe (Alarmfahrt abgebrochen)

Einsatzbericht_01_Bild_01
[Home] [Einsatzberichte] [Archiv 2014] [Archiv 2008] [Infos] [Aktuelles] [Chronik] [Kontakt] [Jugend] [Kinder] [Bilder] [Links] [Notrufnummern] [Cramme Allgemein] [Impressum]

Stand: 15.11.2019